KONVEKTA AG

Hamburger E-ÖPNV kommt ins Rollen

Die Hansestadt will bis 2030 ihre Hochbahn-Flotte komplett auf E-Busse umbauen. Die Umstellung hat mit der Lieferung des ersten serienreifen Modells begonnen.

Der erste serienreife Elektrobus rollt durch Hamburg. Das ist der Startschuss für den Umbau der kompletten Flotte der Hamburger Hochbahn, die 1000 Fahrzeuge zählt. Innerhalb einer Dekade, also bis 2030, soll der gesamte Fuhrpark auf emissionsfreie Antriebe umgestellt werden.

Hamburg ist weltweit die erste Stadt, an die der vollelektrischen Stadtbus "eCitaro" von Mercedes-Benz ausgeliefert wurde. Erst im September feierte er auf der Internationalen Automobil Ausstellung Weltpremiere.

(..)

Neu entwickeltes Thermomanagement

Die Fahrzeuge der zweiten Tranche, die 2020 geliefert werden, müssen schon über eine Reichweite von 200 Kilometern verfügen, damit sie ohne wirtschaftliche Einbußen in den Linienbetrieb integriert werden können.

Um dieses Ziel zu erreichen, verfügt der "eCitaro" über ein neu entwickeltes Thermomanagement, das den Energiebedarf für Heizung, Lüftung und Klimatisierung nach Herstellerangaben um rund 40 Prozent gegenüber dem Citaro mit Verbrennungsmotor senkt. Der Fahrgastraum des "eCitaro" wird energiesparend durch eine Wärmepumpe beheizt. Für den punktuellen Einsatz bei extremen Minustemperaturen und einer entsprechend notwendigen Reichweitenverlängerung kann optional eine kraftstoffbetriebene Zusatzheizung aktiviert werden.

(..)

Quelle: ZfK-Zeitung für kommunale Wirtschaft

https://www.zfk.de/mobilitaet/oepnv/artikel/hamburger-e-oepnv-kommt-ins-rollen-2018-11-15/