KONVEKTA AG

Konvekta: Eigene Montagelinie für die CO2-Wärmepumpen-Produktion

Anfang Februar verlässt die erste CO2-Wärmepumpe den neuen Fertigungsbereich.
Konvektas CO2-Wärmepumpe wird ab Februar auf einer eigenen Linie hergestellt. Bislang fand die 2018 gestartete Serienproduktion im gemeinsamen Prozess mit herkömmlichen Klimaanlagen statt. Die Kapazität dieses Bereichs reichte jedoch aufgrund zunehmender Kundenanfragen seit Dezember nicht mehr aus. In wenigen Tagen wird daher die erste CO2-Wärmepumpe die neue Montagelinie verlassen. Außerdem beschäftigt Konvekta seit Januar zusätzliches Personal für dieses komplexe Produktionssegment.
Die Technik
Eine Wärmepumpe auf CO2-Basis gewinnt die Energie nicht aus Brennstoff oder Strom, sondern hauptsächlich aus der Umgebungsluft über einen thermodynamischen Kreislauf. Im Vergleich zu elektrischen Busheizsystemen könnten so bis zu drei Viertel der benötigten Energie eingespart werden.
Der Markt
Mittlerweile befasst sich eine Reihe von Klimaanlagenherstellern mit der CO2-Technologie, um den wachsenden Markt für batterieelektrische Busse zu bedienen. So arbeitet Eberspächer derzeit an einer Lösung, die 2021 auf den Markt kommen soll. Das System von Valeo ist in batterieelektrischen BYD-Bussen für den europäischen Markt montiert.

 

www.busplaner.de/de/news/heizungs-und-klimatechnik-konvekta-eigene-montagelinie-fuer-die-co2-waermepumpen-produktion-16562.html